· 

Freilauf für Kaninchen- Was sollte man beachten

Hi meine lieben Tierfreunde,

heute geht es um ein Thema, das mir persönlich sehr wichtig ist ❤

Und zwar, um Freilauf bzw. Auslauf im Garten und Freilaufgehege...

Es gibt so viele verschiedene Meinungen zu dem Thema und Infos und daher möchte ich meine Meinung dazu mit euch teilen 😊

Freilaufende Kaninchen sind etwas wundervolles!!!

Wer sein Kaninchen schon einmal so erlebt hat, kann das nachvollziehen ❤

Sie springen, toben, hopsen und spielen und das schönste, es ist wie in der Natur.

Natürlich gibt es aber verschiedene Freilauf-Arten !

Man unterscheidet in "gesicherten Freilauf" (also Freilauf in einem Gehege) und Freilauf im Garten (also die gesamte Gartenfläche).

Ich mache es mal so mal so, aber hauptsächlich im gesamten Garten👍.

Ungesicherter Freilauf bzw. ohne Gehege:

- die Kaninchen haben mehr Platz und leben naturnaher 😊

- es besteht die Möglichkeit, dass die Kaninchen weglaufen oder Giftpflanzen fressen . . . diese ist aber sehr gering

- Kaninchen müssen beobachtet werden, genauso wie bei einem Gehege

- günstiger, da kein Gehege gekauft/gebaut werden muss

- Am besten man trainiert den Ninchen Abrufbereit an

- der Garten muss teilweise umzäunt werden, damit die Kaninchen nicht auf die Straße etc. laufen können! Manchen Kaninchen laufen aber nicht weg !

➡ insgesamt ist es eine persönliche Entscheidung, ob der Gartenfreilauf das richtige ist... für mich ist er eine tolle Alternative und meine Nins lieben es und das ist die Hauptsache


Freilaufgehege:

- sicherer aber natürlich nicht ohne Gefahr, z.B wenn es nicht von oben gesichert ist

- es wird ein großes Gehege benötigt, und die meisten aus dem Zoofachhandel sind nicht zu gebrauchen ➡ (gute Freilaufgehege sind *das*, *das* wenn man mehrere zusammen baut) wenn es mehr Platz gibt, ist das IMMER bessern ♥

- manchmal buddeln sich die Nins unter dem Freilauf durch und dann sollte man ihn von unten sichern !

- an Schatten oder Regenschutz denken

➡ besonders gut, ist diese Freilauf-Art, für kleinere Kaninchengruppen und kurze Freilaufphasen geeignet

- der Richtwert sind ungefähr 10m² pro Kaninchen, also mindestens 20m² für zwei.


Wichtige allgemeine Informationen !

- auf Hunde, Katzen und andere Tiere achten, sonst kann es zu einem Schocktod kommen

- IMMER genügend Schutzmöglichkeiten zur Verfügung stellen

- der Transport in den Freilauf sollte möglichst stressfrei sein... daher empfehle ich eine große Transportbox, in die die Ninchen selbstständig gehen können z.B. diese oder den Freilauf direkt an das Gehege anzuschließen.

- genug Platz ist das A & O

Ich glaube das Bild spricht für sich...
Ich glaube das Bild spricht für sich...

Dies, war nur ein kleiner Überblick über das Thema "Freilauf/Auslauf" und falls dieser Post gut bei euch ankommt, folgen noch mehr Teile...

Vielleicht konntet ihr ja etwas durch diesen Beitrag lernen oder er hat euch geholfen ♥

Ich würde mich sehr über einen netten Kommentar oder Kritik freuen.

Fragen könnt ihr in die Kommentare, ins Kontaktformular oder als Mail an mich schicken, ich beantworte sie dann.

Liebe Grüße eure Tizia ♥

PS. Dieser Beitrag enthält Werbung (wegen verlinken 🙄)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0